Frauenfußball in Werkstätten
Frauenfußball gewinnt immer mehr an Popularität und Zuspruch. Das gilt natürlich auch für die Werkstätten für behinderte Menschen. Deshalb haben die vier Veranstalter beschlossen, 2013 zum ersten Mal ein Turnier nur für Frauenmannschaften auszutragen.

Auch 2018 findet wieder ein Frauenturnier im Rahmen der Deutschen Fußball-Meisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen statt. Am Montag, den 3. September 2018 werden acht Frauenteams, in denen Werkstattbeschäftigte spielen, gegeneinander antreten.

Immer mehr Frauen spielen Fußball – auch und gerade in Werkstätten für behinderte Menschen. Manche Werkstätten haben inzwischen genug Spielerinnen, um ein eigenes Frauenteam auf die Beine zu stellen. Andernorts haben sich Frauen aus mehreren Werkstätten zusammengeschlossen, um – teils in Kooperation mit Fußballvereinen – ihrer Fußballleidenschaft nachzugehen.

Die acht teilnehmenden Teams wurden von den Veranstaltern in die Sportschule Wedau eingeladen, um am Turnier teilzunehmen. Das langfristige Ziel ist es, dass - analog zum Herrenturnier - irgendwann 16 Frauenmannschaften aus den 16 Bundesländern um die Deutsche Fußball-Meisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen spielen.

Annike Krahn jubelt mit dem Deutschen Meister der Frauen 2017 - dem Team des Integra e. V.
Foto: Carsten Kobow